Anlagepolitik I. Quartal 2021

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserschaft,

bei dem Blick auf die Kurstafeln des vergangenen Jahres könnte man meinen, es gab keine Krise und ein „normales“ Börsenjahr liegt hinter uns. Dabei war 2020 zweifellos in vielerlei Hinsicht ein außer­gewöhnliches Jahr – ganz sicher auch aus der Perspektive des Kapitalmarktes.

In diesem turbulenten Umfeld haben sich unsere Kundendepots gut geschlagen. Ein sogenanntes Benchmark-Portfolio, bestehend aus 60 Prozent Aktien und 40 Prozent Anleihen, hat 4,3 Prozent zugelegt. Im Vergleich hierzu lag der durchschnittliche Wertzuwachs bei unseren Kundenportolios im vergangenen Jahr bei 9,4 Prozent, wobei sich die Spannbreite schwerpunktmäßig zwischen 6 und 15 Prozent bewegte (siehe hierzu Grafik auf Seite 1). Die Auswahl unserer Core-Investments hat sich dabei ebenso bezahlt gemacht, wie die Ausrichtung unserer Satellite-Investements auf die Branchen Technologie und Gesundheit.

In unserer neuesten Ausgabe zur Anlagepolitik I. Quartal 2021 stellen wir auch dieses Jahr wieder einige Thesen auf, die einen Handlungsrahmen für unsere anlagepolitischen Entscheidungen im laufenden Jahr darstellen sollen. Die im Vorjahr formulierten Einschätzungen werden auf Seite 4 rückblickend auf ihren Wahrheitsgehalt hin kommentiert.

Ich wünsche Ihnen eine hoffentlich erkenntnisreiche Lektüre und freue mich auf den Dialog mit Ihnen,

Hertlichst

Ihr Christoph Heinemann

Anlagepolitik I. Quartal 2021

Schreibe einen Kommentar